Die Entwicklung der Nähmaschine

Die Entwicklung der Nähmaschine

Die Geschichte der Nähmaschine ist sehr alt, mit schweren Skandalen und sogar blutigen Aufständen. Es ist eine Geschichte von Misserfolgen und Erfolgen, die wesentlich zu unseren aktuellen Leistungen beigetragen haben. Die Geschichte der Nähmaschine und ihrer Erfinder zu betrachten ist definitiv nicht langweilig.

20.000 Jahre Handwerkskunst

Die Geschichte einer Nähmaschine wäre ohne das gewisse Know-How über das Nähen nicht möglich gewesen. Das Nähen per Hand hat ohne Frage eine lange Tradition. Vor mehr als 20.000 Jahren wurden die ersten Nadeln und Sehnen von Tieren als Heringe, Knochenenden oder Hörner verwendet. Da sich der Mensch aber weiterentwickelte, blieben die Knochennadeln natürlich nicht gleich. Dies führte im 18. Jahrhundert zu einer industriellen Revolution, wodurch das Nähen per Hand allmählich durch das maschinelle Nähen ersetzt wurde.

1755: Erstes Patent

Der Deutsche Charles Weisenthal erhielt 1755 das erste britische Patent für eine mechanische Nähnadel verliehen. Allerdings fehlte die Maschine noch, was zumindest zeigt, dass bereits ein großer Bedarf an einer solchen Erfindung bestand.

1790: Erster technischer Entwurf einer Nähmaschine

Die aktuelle Geschichte der Nähmaschine beginnt hier, als der Engländer Thomas Saint 1790 die erste Holznähmaschine patentieren ließ. Es ist jedoch nicht sicher, ob Saint die von Hand betriebene Nähmaschine auch selbst gebaut hat, die zur Herstellung von Leder und Leinen entwickelt wurde. Erst im Jahre 1874 fand dann William Newton Wilson detaillierte Pläne und baute die Maschine um, was beweist, dass die Erfindung funktionsfähig war.

1830: Erste erfolgreiche Nähmaschine

40 Jahre nachdem Thomas Saint das funktionale Design der Maschine patentiert hatte, erfand Barthelemy Thimonnier, ein französischer Schneider, ein voll funktionsfähiges Gerät. Die Hakennadel der Holzkonstruktion näht aus einem Garn einen Ketenstich und produziert 200 Nähte pro Minute, was eine sehr ordentliche Leistung damals war.

1830: Schneideraufstand in Paris

Nach Erhalt eines Patents eröffnete Thimonnier die weltweit erste Nähmaschinenfabrik und erhielt den ersten Auftrag zum Nähen von Uniformen für die französische Armee. Als die Pariser Schneider von dieser neuen Erfindung wussten, befürchteten sie, dass sie zum Zusammenbruch der Schneiderei und zur Arbeitslosigkeit führen würde. Die Schneider betraten die Fabrik und zerstörten alle Maschinen, und Thimonnier rannte, um sein Leben zu retten.

1851: Das Vermächtnis von Isaac Singer

Isaac Merritt Singer ist einer der bekanntesten Nähmaschinenhersteller in der Geschichte der Nähmaschinen, der es geschafft hat, ein Reich und Vermächtnis aufzubauen, das bis heute Bestand hat. Seine Singer-Nähmaschinen, verziert mit Goldornamenten, sind legendär. Er entwickelte den Vorläufer der heutigen modernen Nähmaschine mit Fußschalter und Nadel, die sich auf und ab bewegt. Herr Singer wandte jedoch die gleiche Methode des Steppstichverfahrens an wie Herr Howe, was diesen dazu veranlasste, ein Patentverfahren gegen Herrn Singer vor Gericht einzuleiten.

1854: Rechtsstreitigkeiten und Diebstahl von Ideen

Isaac Singer versuchte, sich auf das Nähmaschinenprojekt von Walter Hunt zu beziehen und behauptete, dass Howe die Idee von Walter Hunt gestohlen habe. Allerdings hatte Hunt seine Idee noch nie zuvor patentiert, so dass jeder sie nutzen konnte.

Interessanterweise hätte John Fisher von diesem Verfahren profitieren können, wenn sein Patent nicht im Patentamt verloren gegangen wäre. Der Entwurf und das Design seiner Nähmaschine waren fast identisch mit dem von Howe & Singer. Nach jahrelangen Rechtsstreitigkeiten wurde das Patent von Howe schließlich 1854 endgültig bestätigt.

Später war Singer gezwungen, die Lizenzgebühren von Howe zu zahlen und musste ihm auch versprechen, seinen Anteil an der I.M. Singer & Co. zu bekommen. Trotz Anschuldigungen und Rechtsstreitigkeiten machte die Erfindung beide Unternehmer zu Millionären. Wer weiß, wie unsere Bekleidungsindustrie heute ohne viele erfolglose Versuche in der langen Geschichte der Nähmaschine und der Beharrlichkeit ihrer Erfinder aussehen würde? Obwohl der wirkliche Erfinder der Nähmaschine immer noch nicht ganz geklärt ist, können wir froh sein, dass wir heute keine Knochennadeln und Tierfäden mehr zum Nähen unserer Kleidung benötigen.

Neben dem Unternehmen Singer gibt es mittlerweile noch einige andere große Firmen, die Nähmaschinen herstellen. Wenn Sie sich also eine Nähmaschine kaufen möchten, sollten Sie am besten die Top Modelle der einzelnen Hersteller miteinander vergleichen.